„Digitalisierung“ ist in aller Munde. Kaum ein Unternehmen kann sich ihr mehr entziehen. Doch viele stellt das noch immer vor große Herausforderungen. Unternehmer, die den digitalen Markt noch nicht erschlossen haben, sind auf ihrem Weg in die digitale Welt oftmals alleingelassen und büßen Arbeitszeit, Geld und Nerven ein, wenn sie diesen Schritt allein wagen wollen.

Für diese Unternehmer und solche, die digital bereits gut aufgestellt sind und sich aber dennoch weiterbilden möchten, um am Puls der Zeit zu bleiben, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie 2017 das Förderprogramm „go-digital“ ins Leben gerufen.

Hierfür wurden zunächst Unternehmen mit ausgeprägtem Knowhow im digitalen Bereich sowie den entsprechenden Referenzen autorisiert, um im nächsten Schritt die zu beratenden Unternehmen auf ihrem Weg in die digitale Präsenz zu unterstützten.

FAQ

Go-digital ist ein Förderprogramm des BMWi. In diesem Rahmen werden Unternehmen mit umfangreichem Knowhow und Referenzen im Bereich der Digitalisierung dazu autorisiert, andere Unternehmen bei ihrem Weg in die Digitalisierung zu unterstützen.

Diese Beratungsleistung wird zu 50 % vom Bund gefördert.

  • kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft
  • Handwerksbetriebe

mit…

  • weniger als 100 Mitarbeitern
  • maximal 20 Millionen Euro Jahresumsatz
  • Niederlassung oder Betriebsstätte in Deutschland
  • mindestens 5, maximal 30 Beratungstage
  • maximal verteilt auf ein halbes Jahr
  • 50% der Kosten für die Beratung und Umsetzung
  • maximal 16.500 EUR

Module

Die Design- und Kreativagentur TRANSMEDIAL ist seit 2017 autorisiertes Beratungsunternehmen bei go-digital. Unser Team aus Designern und Mediengestaltern, Foto- und Videografen, IT-Spezialisten und Marketing-Experten bietet ein umfangreiches Digitalierungsprogramm in zwei der drei Fördermodule an:

IT-Sicherheit *

  • Sicherheits-Analyse Ihrer Informations- und Kommunikationstechnik
  • Sicherheits-Analyse der zusätzlichen digitalen Medien
  • Einführung von Sicherheitsmaßnahmen und -Tools zur Minimierung von Schwachstellen und Gefahren, einschließlich Einweisung

Digitale Markterschließung

  • Entwicklung/Überarbeitungen von Website und Online-Shop
  • Suchmaschinenoptimierung/Google Adwords
  • individuelle Online-Marketing-Strategie
  • Social-Media-Präsenz
  • Content-Marketing-Strategie
  • Einweisung in die neu eingeführten Medien

Sie möchten auch im dritten Modul „digitalisierte Geschäftsprozesse“ beraten werden? Kein Problem – wir ziehen einen sachverständigen Dritten hinzu.

* Für das Modul IT-Sicherheit sind grundsätzlich zwei Beratungstage wahrzunehmen. Es wird in einem Modul als Hauptmodul beraten und optional in einem (oder zwei) Nebenmodul(en). Es muss jedoch mindestens 51% der Zeit für das Hauptmodul verwendet werden. Welche Module für die Beratung zur Verfügung stehen, hängt davon ab, wofür das Beratungsunternehmen zusätzlich zu „IT-Sicherheit“ autorisiert ist.

Jetzt beraten lassen!

Lassen Sie sich jetzt von uns beraten, wenn Sie:

  • ein kleines bis mittleres Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft ODER ein Handwerksbetrieb sind,
  • technologisches Potenzial bieten,
  • maximal 100 Mitarbeiter beschäftigen,
  • maximal 20 Millionen Euro Jahresumsatz haben,
  • mindestens eine Niederlassung oder Betriebsstätte in Deutschland besitzen und
  • gemäß De-minimis-Verordnung förderfähig sind.
Nina Buschendorf

Ihre Ansprechpartnerin:

Nina Buschendorf
Email: nina.buschendorf@transmedial.de
Tel: +49 (0) 34 41. 72 66 27